20. 4. 2016

Heizpatrone

Anwendung:

In Industrieprozessen, bei welchen keine hohen Temperaturen notwendig sind (Schuh-, Lebensmittel-, Gummi-, Textilindustrie).

Aufbau:

Ein Messingrohr mit dem Durchmesser zwischen 10 und 25 mm und mit der Länge von 50 bis 2000 mm umgibt und schützt die Heizwendel aus hochlegiertem hochtemperaturbeständigem Widerstandsdraht. Die Heizwendel liegt in Speckstein-Nuten und ist mit Quarzsand ummantelt.

Anschluss:

Varianten:
– einseitig – beide Pole an derselben Seite des Heizelements ,
– zweiseitig oder
– einpolig, wo der andere Pol eine Masse ist (bei niedrigen Spannungen).

Bestellungen:

In der Bestellung bitte die gewünschte Hauptcharakteristiken des Heizkörpers angeben (Spannung, Oberflächenbelastung, Durchmesser, Heizkörperlänge, Anschlusslänge, bei zweiseitigem Anschluss entweder Draht- oder Schraubgewinde). Heizpatrone haben auch eigene Codenummern für die Bestellung. Der Code enthält alle Daten, die bei der Bestellung erforderlich sind.

Beispiel:

Ich möchte Heizpatrone bestellen: Länge 200 mm, Durchmesser 18 mm, Spannung 220 V und Leistung 300 W. Zuerst in der Tabelle überprüfen, ob solche Heizpatrone hergestellt werden kann. Dann über die Länge entscheiden und Code eintragen: 0.220.300.18.200, l = 500 (l ist die Anschlusslänge, 0 = Rohrheizelement, 220 = Spannung in V, 300 = Leistung in W, 18 = Durchmesser in mm, 200 = Rohrlänge)

Anmerkung:

Normale Spannungen sind 110 V, 220 V und 380 V. Nur die Leistung des Heizelements ist beschränkt, die Länge aber nicht (Heizelement kann 2000 mm lang sein, es kann aber nicht kürzer von der Länge, die in der Tabelle parallel zu der Heizelementleitung ist, sein).

Höchstzulässige Leistung in Abhängigkeit von der Länge, Spannung und Durchmesser des Heizkörpers: